Der Bau unserer neuen Schule geht zurzeit zügig voran. Noch gar nicht lange her, im September 2020, wurde der erste Spatenstich gesetzt und jetzt steht schon das Erdgeschoss. Viele von euch waren in den letzten Monaten wenig oder gar nicht in der Schule und haben somit nicht mitbekommen, was alles beim Neubau passiert ist. Wir waren für euch bei Herrn Thielmann und haben ihn eure und unsere Fragen gestellt.

Was ist bis jetzt passiert und was passiert gerade?

 

Inzwischen ist der Keller fertiggestellt. Die Erdarbeiten sind vollständig abgeschlossen. Auch die Drainage ist fertig, diese wird im Boden verlegt, damit das Sickerwasser schnell genug abfließen kann.

Zudem liegt die Bodenplatte und die Wände des Erdgeschosses stehen.  Zurzeit wird die Decke für das erste Stockwerk vorbereitet. Inzwischen kann man bereits viele Räume erkennen oder auch die Bühne. In das Fundament der Schule wurde sogar eine Zeitkapsel eingearbeitet, als der Grundstein für den Neubau gelegt wurde.

Läuft der Bau planmäßig?

Alles läuft nach Plan und Herr Thielmann ist mehr als zufrieden. Fehler passieren immer, diese wurden aber ausgeglichen. Corona hatte kaum Auswirkungen auf den Bau und somit gab es wenig Ausfall. Auch die Baupreise haben sich nicht groß verändert. Momentan liegen wir noch in dem geplanten Budget bei 32 Millionen Euro. Somit ist die neue Schule, laut Herr Thielmann, momentan das größte Bauprojekt im Kreis Steinburg. Finanzielle Unterstützung gibt es nur aus dem Bundesprogramm zur Förderung von Bildungsinfrastruktur. Von diesem Programm bekommen wir einen Zuschuss von drei Millionen Euro. Die restlichen Kosten müssen von den 15 Kommunen, die zum Schulverband gehören, fast alleine gedeckt werden. Im August 2022 soll die Schule fertiggestellt sein und im November desselben Jahres steht der Umzug an.

Was wird momentan geplant?

Für den Bau wird weit vorausgeplant. Schon jetzt, wo gerade mal das Erdgeschoss fertiggestellt ist, wird für den Innenausbau geplant. Es befinden sich bereits Malerarbeiten und Trockenbauarbeiten in den Ausschreibungen. Außerdem werden Angebote für Fenster und Türen eingeholt. Es wird im Bauausschuss besprochen, wie die Außenanlagen aussehen sollen. Außerdem werden der Eingangsbereich und die Computerräume geplant. Bei den Computerräumen muss zusätzlich beachtet werden, wie die Tische am Ende stehen, damit sich Fenster und Bildschirme beim Lüften nicht treffen. Zudem müssen noch etliche Kleinigkeiten geplant werden, wie zum Beispiel die Ausstattung der Steckdosen, die Bühnentechnik und vieles mehr.

Der Umzug in November 2022

Auch wenn es bis zum planmäßigen Umzug im November 2022 noch weit hin ist, wird auch dieser schon geplant. Die größte Frage, die sich der Bauausschuss momentan stellt, ist, wie viel Geld aus der Haushaltskasse der Schule für den Umzug gebraucht wird. Dafür überprüft unser Hausmeister Herr Schönke momentan die Ausstattung der Schule, damit am Ende gesagt werden kann, was aus der alten Schule mit umzieht und welche Sachen neu gebraucht werden. Planmäßig sollen alle Tische und Stühle mit in die neue Schule, viele andere Möbel werden dann jedoch erneuert.

 

Unser Unzensiert-Team hält euch auch weiterhin über alle Neuigkeiten des Schulneubaus auf dem Laufenden. Schaut auch gerne in unserer Bildergalerie des Schulneubaus vobei, in der wöchentlich der Baufortschritt festgehalten wird. Habt ihr noch Fragen zum Neubau? Stellt sie uns gerne in den Kommentaren!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.