Am Dienstag den 08.09.2020 wurde der erste Spatenstich für unsere neue Schule in Kellinghusen gesetzt. Alle Beteiligten versammelten sich um neun Uhr auf der Baustelle.

Eröffnung der Veranstaltung

Bürgermeister Axel Pietsch eröffnet die Veranstaltung mit einer Rede, aber er ist nicht der Einzige. In den Reden wird auf den Entstehungsprozess des Neubaus zurückgeblickt. Bereits im Jahr 2016 gab es erste Besichtigungen. Damals war noch unklar, ob die Schule neu gebaut oder nur groß saniert werden soll. Infolgedessen gab es auch Meinungsverschiedenheiten im Schulverband, aber schließlich folgte doch die einstimmige Entscheidung: Es wird neu gebaut! Für den Neubau der Schule sind 32 Millionen Euro geplant, und alle hoffen, dass es keine Überschreitungen des Budgets gibt. Frau Fobbe zeigt sich glücklich darüber, dass nach Fertigstellung dieses Projektes auch endlich alle Schüler an einem Ort vereint sind und es keine Außenstelle mehr gibt. Es ist geplant, dass Ende 2022 der erste Unterricht in den neuen Räumlichkeiten stattfinden kann. Trotz des schlechten Wetters am Dienstag sind alle voller Vorfreude auf diesen Neubau.

Dann endlich: Es geht los!

Frank Hartmann und Michaela Schuh vom Amt Kellinghusen, Michael Specht, Burkhard Mentrup von AGN Leusmann, Axel Pietsch, Heiner Rickers, Petra Fobbe und Gerd Thielmann rüsten sich mit Helm und Spaten. Nun setzen sie den ersten Spatenstich. Dieser Moment wird mit vielen Kameras festgehalten. Ringsumher fahren die Bagger, sie ebnen den Boden, damit darauf gebaut werden kann. Auch das ehemalige Oberstufengebäude wird jetzt abgerissen.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.