Die Woche hat noch gar nicht richtig angefangen. Aber mein persönlicher Glitzermoment steht schon fest. Heute geht unsere neue Schülerzeitung online! Das ist nicht einfach nur ein Highlight der Woche – es ist ein Highlight des Schuljahres!!

Ein kurzer Blick zurück

Dabei mache ich das ja nicht zum ersten Mal. Anfang der 2000er hat es an unserer Schule in meiner Obhut schon einmal eine Schülerzeitung gegeben. Auf Papier gedruckt war die damals, und sie hieß „Kein Thema!“. Schon damals hatten wir großen Spaß an der redaktionellen Arbeit, gute Ideen und eine Superzusammenarbeit. Der Vorgang des Druckens war damals ein ziemlicher Aufstand, die Erstellung des Layouts am Computer ein Abenteuer. Maximal zwei Ausgaben pro Jahr haben wir damals geschafft, und mehr hätten wir uns vermutlich auch gar nicht leisten können.

Meine Güte, die Zeiten haben sich geändert!

Das ist alles Schnee von gestern. Heute gehen wir online!! Um Druckkosten, Papierlayouts, Werbeanzeigen etc. müssen wir uns gar nicht erst kümmern. Ein Abenteuer ist es aber trotzdem! Webseitengestaltung ist auch nicht ohne. Zum Glück habe ich es hier mit einer Top-Truppe von Digital Natives zu tun, die sich im Nullkommanix in die erforderlichen Fähigkeiten eindenken können. Aber nicht nur das: Hochmotiviert sind sie auch noch. Und wild darauf, an die Öffentlichkeit zu gehen! Und voller Ideen für immer neue Beiträge.

Zum Glück sind die Interessen in dieser Redaktion breit gefächert!

Das hat sich sehr schnell gezeigt: Wir haben Redakteurinnen und Redakteure, die sich für die unterschiedlichsten Themen begeistern können. Da gibt es die politisch und gesellschaftlich Engagierten, die Wissenschaftsbegeisterten, die Unterhaltungsfans, die soliden Berichterstatter und die wilden Kreativen. Sogar freie Mitarbeiterinnen konnten wir schon für unsere Redaktion gewinnen: Speziell für Themen, die die Unterstufe betreffen, haben wir zwei Korrespondentinnen, die sich dort auskennen, weil sie selbst in die 6. Klasse gehen. Nun fehlt uns noch jemand, der die Themen und Interessen der Oberstufe vertritt. Aber auch der wird sich finden!

Man darf also gespannt sein!

Die nächsten Beiträge stehen schon in der Warteschlange. Und wir haben noch ein dickes Bündel Ideen. Es passiert ja auch dauernd was. An unserer Schule, in Kellinghusen, in unserer Gesellschaft, überall in der Welt ist so viel in Bewegung! Da muss die Redaktion nur zugreifen – die Themen werden ihr sicher nicht ausgehen. Ich wünsche meinen Redakteurinnen und Redakteuren, dass sie mit so viel Schwung und Begeisterung weitermachen, wie sie angefangen haben. Dann wird diese Schülerzeitung mit Sicherheit ein Erfolg.

Mehr Glitzer geht nicht!!

Ch. Böteführ

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.